Sunday, January 29
Shadow

Heizen mit Pellets als Brennstoff

Pelletbrennstoffe sind Biokraftstoffe, die aus verdichteter natürlicher Materie oder Biomasse hergestellt werden. Sie können aus einer von fünf allgemeinen Klassen von Biomasse hergestellt werden: moderne Abfälle und Nebenprodukte, Lebensmittelverschwendung, Agraraufbau, Energiepflanzen und unbehandeltes Holz.   Wenn die finanziellen Zeiten knapp sind, beginnen wir zu sehen, über welche Kosten wir die Kontrolle haben, und eine Ausgabe, die durch schwankende Kosten für nicht erneuerbare Energiequellen an Einfluss gewinnen kann, ist die Erwärmung unserer Häuser. Immer mehr Einzelpersonen denken über selektive Intensitätsquellen nach, um ihre Ausgaben zu reduzieren, und Holzpelletschornsteine sind eine mögliche Antwort auf dieses übermäßige Kostenproblem.

Pelletschornsteine sind für den häufigen Verbrauch verschiedener Materialien ausgestattet. Die Ergebnisse von Sägewerken werden in kleine, dicke Pellets gerahmt, die kompetent verbrauchen.ps und unbehandeltes Holz.

Die Pelleterwärmung ist ein Erwärmungssystem, in dem Holzpellets (kleine Pellets aus Holzspänen und Sägemehl) verbrannt werden. Andere pelletierte Füllungen, z.B. Strohpellets, werden zufällig verwendet. Das derzeitige Heizkonzept, das auf Holzpellets als umweltfreundliche Energiequelle läuft, ähnelt in seiner Aktivität und Unterstützung dem Heizkonzept für Öl und Gas.

Die holzverarbeitende Industrie produziert täglich große Mengen an Holzabfällen, die nachhaltig recycelt werden. Das CO2, das die Bäume beim Anbau des für den Biomasse-Brennstoff verbrauchten Holzes aufnehmen, gleicht die bei der Verbrennung der Holzpellets emittierte CO2-Menge aus. Im Vergleich zu fossilen Brennstoffen wie Öl oder Gas ist diese Bilanz hervorragend.

Was ist Pellet?

Es ist eine kleine Pille, die aus Holzverschwendung besteht, meistens Sägemehl. Pellets haben einen geringen Feuchtigkeitsgehalt, 5 bis 10 Prozent, kontrastiert und 20 Prozent für die vorbereitete Entflammung. In bestimmten Gegenden kann es Muscheln aus Weichgras oder Maishalmen geben. Maisportionen können anstelle von Pellets verwendet werden.

Wie wir mit Pellets heizen können

Pelletbrennstoffgeräte sind einfacher zu bedienen und können einen wesentlich höheren Heiz- und Verbrennungswirkungsgrad aufweisen. Infolgedessen tragen sie nur sehr wenig zur Luftverschmutzung bei. In Wirklichkeit ist das sauberste Festbrennstoff-Heizgerät der Pelletskamin. Der Wirkungsgrad von Pelletöfen, die die EPA-Zertifizierung erhalten haben, wird auf 70 % bis 83 % geschätzt. Pelletöfen können zwischen 8.000 und 90.000 BTU Wärme pro Stunde produzieren. Sowohl Wohnungen als auch Appartements oder Wohnungen können sie nutzen.

Alle Pelletbrennstofföfen weisen einen Brennstoffbehälter auf, in dem die Pellets bis zum Verbrauch gelagert werden. Die meisten Behälter halten irgendwo im Bereich von 35 und 130 Pfund (16 und 60 Kilogramm [kg]) Kraftstoff, die letzten Tag oder mehr unter typischen Arbeitsbedingungen. Ein Zubringer-Gadget, ähnlich wie eine riesige Schraube, wirft ein paar Pellets auf einmal in die Zündkammer für den Verbrauch. Wie schnell Pellets zum Brenner gepflegt werden, entscheidet über die Intensitätsausbeute. Die Abgase werden über ein kleines Rohr entlüftet, das aus einer Seitenwand heraus oder nach oben durch das Dach koordiniert werden kann. Weiterentwickelte Modelle verfügen über einen kleinen PC und einen Innenregler zur Überwachung der Pelletzufuhrrate. Pelletkamine müssen in der Regel nur einmal täglich aufgetankt werden. Einige Modelle verwenden massengefüllte Bevorratungsschalen und sind komplett automatisch.

Vorteile der Erwärmung mit Pellets

Es hat folgende Vorteile:

  1. Einfach zu bedienen – Ein großer Vorteil von Pelletbrennstofföfen ist ihre einfache Tätigkeit. Die Pellets werden natürlich vom Kapazitätsträger in die Feuerbox und per Knopfdruck durch Zeit- oder Temperaturprogrammierung, effektiv durch die Anwendung, abgetastet.
    Die Luftzufuhr und die Pelletzufuhr werden somit gesteuert und ermöglichen auf diese Weise eine stets ideale Zündung. Pellets benötigen beim Einräumen im Allgemeinen halb so viel Platz wie Holz und haben einen ähnlich hohen Heizwert. Das Auswurfalter von ausgezeichneten Holzpellets ist unbedeutend und wenig Schutt wird aufgegeben;
  2. Heizung ohne CO2 – Die Holzheizung ist CO2-neutral und die Pelletsheizung folgt auf natürliche Weise. Dies deutet darauf hin, dass während des Verbrennungsprozesses nur die Menge CO2 freigesetzt wird, die der Baum während des Wachstums aus der Atmosphäre gesammelt hat. Aufgrund ihrer CO2-Neutralität trägt die Pelletsheizung maßgeblich zum Umwelt- und Klimaschutz bei.
    Ein nachwachsender Rohstoff ist Holz. Wir haben Zugang zu erneuerbaren Ressourcen im Vergleich zu fossilen Brennstoffen. Pellets werden in der Regel über sehr kleine Entfernungen transportiert und aus Holz hergestellt, das in der Nähe leicht verfügbar ist.
  3. Kraftstoffeffizienz – Holzpellets sind ein sehr effektiver Brennstoff zum Heizen. Im Vergleich zu anderen Holzbrennstoffen wie Cordwood oder Holzspänen haben die Pellets selbst wenig bis keine Feuchtigkeit oder Asche. Mit extrem wenig Abfall können Pellets nahezu vollständig in Wärmeenergie umgewandelt werden.
  4. Kostengünstig und budgetfreundlich – Im Vergleich zu anderen Heizarten sind Pelletsbrenner häufig günstiger in der Anschaffung und Installation. Außerdem sind die gesamten Brennstoffkosten weit niedriger als bei konventionellen Heizsystemen wie Öl, Strom und Erdgas.

Nachteile des Erhitzens mit Pellets

Es hat wenige Nachteile, die wir wissen müssen

  1. Hoher Anfangsaufwand – Eine Erstinvestition in einen Pelletofen wäre billiger als eine Investition in einen anderen Pelletofen. Heute jedoch geben uns viele Unternehmen die Möglichkeit, ihre Waren zu finanzieren, und wir müssen auch die Einsparungen berücksichtigen, die sich daraus ergeben werden, und uns erlauben, unsere Investitionen im Laufe der Zeit zu refinanzieren.
  2. Sie verursachen mehr Lärmbelastung – Diese Art von Kaminen wird in der Regel mehr Lärm machen als verschiedene Komponenten, die es uns erlauben, das Haus zu wärmen, und dies kann etwas sein, das bestimmte Personen irritiert. Außerdem sollten sie in den Fokusbereich des Hauses gelegt werden, um Wärme zu geben, was bei verschiedenen Öfen wie Konsolidierungskesseln der Fall ist.
  3. Sie erfordern einen Stromverbrauch – Obwohl sie keinen anderen Brennstoff benötigen, z. B. Gas, um zu arbeiten, sollten sie in jedem Fall an eine elektrische Organisation angeschlossen sein, damit ihre Teile korrekt funktionieren.
  4. Besser für kleine Räume – Diese Art von Ofen ist eher vorgeschrieben, wenn wir ein wenig Raum erwärmen müssen, da er mit riesigen Räumen verschachtelt ist. Wir sollten jedoch erkennen, dass er ebenfalls auf die Kraft des Pelletofens angewiesen ist, den wir kaufen.

Wie kostengünstig ist das Heizen mit Pellets?

Die meisten Pelletöfen haben einen Preis zwischen $1.700 und $3.000. Der Einbau eines Pelletofens ist jedoch häufig kostengünstiger als der Einbau eines herkömmlichen Holzofens. Viele benötigen keinen teuren Schornstein oder Kamin und können direkt in den Raum abgegeben werden. Infolgedessen kann der Installationspreis des Gesamtsystems unter dem Preis eines traditionellen Holzofens liegen. Damit Ihr Holz- oder Pelletsverzehrgerüst effektiv und sicher funktioniert, müssen Sie es konsequent einhalten.